GdG Info  Aktuelles  Pfarrbüros  GdG-Team  Sakramente u. Anlässe  Intranet  Impressum 

 Start 

 Gottesdienstzeiten 
 Pfarrbriefe 
 Messbestellung 

 Taufe 
 Trauung 
 Weitere Anlässe 

 Bouderath 
 Dottel-Scheven 
 Frohngau 
 Kall 
 Keldenich 
 Krekel 
 Marmagen 
 Nettersheim 
 Pesch 
 Sistig 
 Sötenich 
 Steinfeld 
 Tondorf 
 Zingsheim 
 Klinikseelsorge 

 Hl.Hermann-Josef 
 Wallfahrten 

 Messdiener/-innen 
 Kinder und Jugend 

 GdG - Rat 
 MAV des KGV 
 Stellenangebote 

 Fördervereine 

 Kirchenjahr 
 Bildergalerie 
 Links 


E i n  h e r z l i c h e s

Grüß  Gott …

...auf der Homepage der GdG
Hl. Hermann - Josef / Steinfeld


Unsere GdG (Gemeinschaft der Gemeinden) besteht aus 14 Pfarrgemeinden, die es sich zur Aufgabe machen, nah am Menschen zu sein. Aus diesem Grunde möchten wir Sie auch durch dieses Medium informieren über die:

  • Kirchorte
  • Pfarrbriefe
  • Sakramente
  • Aufgaben
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Gruppen
  • Gottesdienstzeiten...
  • ...und vieles mehr.

Dazu wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und freuen uns auf Ihren Besuch.

_________________________________________________

Vor allem:
Lebt als Gemeinde so, wie es dem Evangelium Christi entspricht.
Ob ich komme und euch sehe oder ob ich fern bin,
ich möchte hören, dass ihr in dem einen Geist feststeht,
einmütig für den Glauben an das Evangelium kämpft.

Phil 1,27





Foto: www.CoolPhoto.de

3. Adventssonntag

Der dritte Adventssonntag stellt Johannes den Täufer in den Vordergrund als Vorläufer Jesus Christus. Unsere eigene Taufe, bzw. Firmung, und damit verbunden die Aufnahme in die Gemeinschaft Jesu dürfte für uns Christen ein Grund der Freude sein. Uns so lautet der Introitus des dritten Advent: „Gaudete in Domino semper“: „Freut euch im Herrn allezeit“
Im Lukasevangelium heißt es: „Wer zwei Gewänder hat, der gebe eines davon dem, der keines hat, und wer zu essen hat, der handle ebenso.“ (Lk3,10-18) Seien wir einmal Ehrlich, haben wir nicht von allem viel zu viel? - Woran können wir uns noch so richtig freuen? - Wenn ich so in die Augen von Kindern schaue, dann sehe ich eine Freude die bei uns Erwachsenen eher selten geworden ist. Aber auch Kinder müssen in der heutigen Zeit noch hungern, und sie sterben sogar an ihrer Armut. Der Psalm zum heutigen Introitus lautet: Einst hast du, Herr, dein Land begnadet und Jakobs Unglück gewendet.“ Mir schein, als sei es nun an uns, auch den Armen ein Stück Lebensqualität zu schenken. Vielleicht durch verzicht an liebgewordenem. Geben wir ein Stück ab von dem, was eigentlich nur Luxus ist. Ich sehe schon die leuchtenden Augen, Sie auch?

Evangelium vom Sonntag
Mt 11,2-11 / klick