GdG Info  Aktuelles  Pfarrbüros  GdG-Team  Sakramente u. Anlässe  Intranet  Impressum 

 Start 

 Pfarrbriefe 
 Messbestellung 

 Taufe 
 Trauung 
 Weitere Anlässe 

 Bouderath 
 Dottel-Scheven 
 Frohngau 
 Kall 
 Keldenich 
 Krekel 
 Marmagen 
 Nettersheim 
 Pesch 
 Sistig 
 Sötenich 
 Steinfeld 
 Tondorf 
 Zingsheim 
 Klinikseelsorge 

 Hl.Hermann-Josef 
 Wallfahrten 

 Messdiener/-innen 
 Kinder und Jugend 

 GdG - Rat 
 MAV des KGV 
 Stellenangebote 

 Fördervereine 

 Kirchenjahr 
 Bildergalerie 
 Links 


E i n  h e r z l i c h e s

Grüß  Gott …

...auf der Homepage der GdG
Hl. Hermann - Josef / Steinfeld


Unsere GdG (Gemeinschaft der Gemeinden) besteht aus 14 Pfarrgemeinden, die es sich zur Aufgabe machen, nah am Menschen zu sein. Aus diesem Grunde möchten wir Sie auch durch dieses Medium informieren über die:

  • Kirchorte
  • Pfarrbriefe
  • Sakramente
  • Aufgaben
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Gruppen
  • Gottesdienstzeiten...
  • ...und vieles mehr.

Dazu wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und freuen uns auf Ihren Besuch.

_________________________________________________

Vor allem:
Lebt als Gemeinde so, wie es dem Evangelium Christi entspricht.
Ob ich komme und euch sehe oder ob ich fern bin,
ich möchte hören, dass ihr in dem einen Geist feststeht,
einmütig für den Glauben an das Evangelium kämpft.

Phil 1,27





Vierter Sonntag
in der Fastenzeit
Laetare - Freue dich
Lesejahr "A"

Sind wir Menschen alle gleich?

Der Grundsatz, dass alle Menschen die gleichen Chancen haben scheitert wohl an der Wirklichkeit. Es gibt Menschen die von vornherein benachteiligt sind durch Krankheit von Geburt an, die Blind auf diese Erde kommen.

Selbst die Gelehrten des ersten Gottesvolkes suchten eine Antwort auf die Gerechtigkeit Gottes. Ihre These ging vom eigenen Verschulden der Betroffenen aus.

Aber die Antwort Jesu kann uns da eher helfen, denn durch den Blinden, der die Diskussion auslöste, soll „das Wirken Gottes offenbar werden“. Jesus schenkt dem Blingewordenen das Augenlicht. Dem Geheilten geht mit den Augen das Herz auf. Er erkennt Jesus. Dies ist ein Wunder das es gilt zu entdecken. – Und sehen Sie Ihr Gegenüber auch deutlich?

„Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, hat das Licht des Lebens“. Joh 8,12

Evangelium vom Sonntag
Joh 9,1-41 / klick