Andreas Hahne, erster Gottesdienst als Diakon in St. Nikolaus Kall

Andreas Hahne Diakon 2022 (c) mmk
Andreas Hahne Diakon 2022
Datum:
Fr. 17. Juni 2022
Von:
Maria Mattes

In einer Eucharistiefeier mit Weihbischof Karl Borsch ist Pastoralassistent Andreas Hahne mit seinen beiden Kollegen aus dem Priesterseminar, Philipp Fiala und Marco Lennartz, am Samstag, dem 11. Juni 2022, in der Kirche St. Anna in Düren zum Diakon geweiht worden.

Andreas Hahne 2022 hgk (c) hgk
Andreas Hahne 2022 hgk

Mit dem Bus ist eine kleine Gruppe aus dem Bereich der Kaller Kapellen- und Kirchengemeinden hingefahren und durfte einen sehr feierlichen sowie eindrucksvollen Gottesdienst erleben.

Seine erste Messe als Diakon, die von Pfr. Hellwig zelebriert wurde, feierte Andreas Hahne direkt am Sonntagvormittag mit der Gemeinde in der Kirche St. Nikolaus in Kall. Zum Einstieg lautete für den Diplom-Theologen das Predigtthema „Dreifaltigkeit“, an dessen Ende er kurz auf die Diakonenweihe einging. Mit den Worten: „Ich bin bereit“ hatten die Weihekandidaten dem Weihbischof ihr Treueversprechen für die Aufgaben und Verpflichtungen als Diakon gegeben. Andreas Hahne betonte, mit welch großer Freude er seinen Dienst in der Eifel versieht und  wie gespannt er auf das kommende Jahr blickt. Der GdG Hl. Hermann-Josef Steinfeld ist er weiterhin zugeordnet. Die Weihe zum Diakon ist eine Station auf dem Weg zur Priesterweihe und gilt als vorläufiger Höhepunkt auf dem  Berufungs- und Ausbildungsweg als Priesteramtskandidat. Die Priesterweihe ist für 2023 geplant.

Im Anschluss gab es zu seiner großen Überraschung Glückwünsche und Geschenke von Pfarreirat und Kirchenvorstand sowie den Kollegen. „Ich freue mich, dass ich noch ein ganzes Jahr hier weitermachen kann“, erklärte der frisch geweihte Diakon gerührt.

Herzlichen Glückwunsch und Deo gratias!