Internationaler Orgelsommer in der Basilika Steinfeld

Matthew Wilkinson (c) Matthew Wilkinson
Matthew Wilkinson
Datum:
Sa. 25. Juni 2022
Von:
Michael Pützer

Sonntag, 03. Juli 2022, 16 Uhr
Orgel: Matthew Wilkinson, Denton, Texas USA

"Internationaler Orgelsommer" in der Basilika Steinfeld


Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept! Hier bitte klicken...

Biografie

Matthew Wilkinson ist ein Konzertkünstler aus Denton, Texas. Im Alter von 22 Jahren wurde er zum jüngsten Musikdirektor in der Geschichte der St. Michael’s Anglican Church, der ältesten Kirche in Charleston, South Carolina, ernannt (1751). Dort war er sechs Jahre lang als Organist und Chorleiter tätig und hatte das Privileg, ein blühendes Chorprogramm zu entwickeln, eine Konzertreihe zu starten und Orchesterwerke wie Bachs Magnificat und Vivaldis Gloria aufzuführen. Bevor er nach Charleston zog, erhielt er einen Abschluss in Klavier an der Lee University in Cleveland TN, wo er mit dem renommierten Instrumental Performance Award und dem Presser-Stipendium der Schule ausgezeichnet wurde. Nachdem er als Musikdirektor in Charleston gearbeitet hatte, zog er nach Freiburg, Deutschland, um sein Orgelstudium fortzusetzen und die Möglichkeit zu haben, historische Instrumente zu spielen. Zu seinen Lehrern gehörten: Matthias Maierhofer, David Franke und Vincent Dubois, und er nahm an Unterricht und Meisterkursen bei Daniel Roth, Ullrich Böhme, Guy Bovet und Robert Hill (Cembalo) teil. 2020 gab er Konzerte in Störmthal, Freiburg, Naumburg und Memmingen, Deutschland, war Künstler beim Internationalen Orgelfestival Roquevaire in Frankreich und Halbfinalist beim Internationalen Franz-Schmidt-Orgelwettbewerb. In diesem Frühjahr erscheint seine Aufnahme von Bachs Clavierübung III bei Spektral Rekords. Derzeit ist er Organist an der Christ Church Cathedral in Plano und macht seinen DMA in Orgel an der University of North Texas bei Dr. Jesse Eschbach.

Weitere Infos hier...