Krankenseelsorge – für junge und alte Menschen - in der GdG-Steinfeld

logo_teilKraSeelsorge (2) (c) Verena Lenzen-Glorius

Sie sind krank und werden wieder nach Hause entlassen oder leben zu Hause und werden durch Ihre Hausarztpraxis oder eine Spezialpraxis weiter versorgt.

Sie sind Angehörige/r eines kranken Menschen und leben mit ihm zusammen oder fühlen sich verantwortlich.

Die Krankenseelsorge beinhaltet:

  • Besuch zu Hause
  • Zeit für Gespräche
  • Zeit für Gespräche mit Angehörigen oder der Familie.
  • Glauben als Thema, wenn gewünscht
  • Gebet und Segen
  • Sakrament der Krankensalbung oder der Versöhnung/Beichte, Kontakt/Vermittlung zu einem Priester. Die Kommunion kann Ihnen von einer/m Kommunionhelfer/in vorbeigebracht werden.
  • Kontakte zu anderen Hilfsangeboten in der Region, evtl. im Dorf und in der Pfarrgemeinde
  • Ihr religiöses Bekenntnis sowie Ihr kulturelle Hintergrund wird beachtet.

Sie denken schon länger über eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht nach?

Hier der Download der Dokumente: https://www.dbk.de/themen/christliche-patientenvorsorge/